TON.spuren-Werkstatt am Asitz

Leoganger Bergbahnen - TONspuren am Asitz - Anni Haitzmann
04
Aug
-
09
Aug

TON.spuren-Werkstatt am Asitz

von Leoganger Bergbahnen - TONspuren am Asitz - Anni Haitzmann
 
473 people viewed this event.

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“ (F. Nietzsche)

Um diesem Irrtum vorzubeugen, treffen sich Musikbegeisterte am Asitz in Leogang, um mit erfolgreichen Seminarleitern und Meistern ihrer Instrumente 4 Tage lang zu musizieren. Dabei gilt es, zwei Ziele zu erreichen:

  • gemeinsam, „frei von der Leber weg“, ohne an Noten gebunden zu sein, zu musizieren, denn bereits Gustav Mahler erklärte: „ Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“ Und auch Isaac Stern (amerikanischer Geiger russischer Herkunft) ist mit seiner Anmerkung „Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen“ gleicher Meinung wie Mahler (und die Referenten).
  • die Worte des englischen Dirigenten Thomas Beecham umzusetzen: „Das Wichtigste ist: zusammen anfangen und zusammen aufhören.“

Ablauf

04.08.20: Anreise bis 16:00 Uhr
05:08.20: Werkstattbeginn 09:00 Uhr
06.08.20: Werkstatt, Konzertbesuch
07.08.20:  Werkstatt
08.08.20: Werkstatt
09.08.20: Frühshoppen im AsitzBräu (Abschlussveranstaltung) Abreise

Leihinstrumente vorhanden

ReferentInnen

5 Tage lang sind 6 seminarerprobte Referenten am Kursort anwesend, um ihr profundes (volks) musikalisches Wissen und ihr technisches Können an die Werkstattteilnehmer weiterzugeben. Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme. Es wird auch Einzelunterricht angeboten, im Vordergrund aber steht die Freude am gemeinsamen Musizieren.

Barbara Ströbl
Vom musikalischen Elternhaus geprägte leidenschaftliche Sängerin und Jodlerin aus dem Schneeberggebiet, Multi-Blasinstrumentalistin und Komponistin; BA Instrumental- und Gesangspädagogik, in Wien lebende freischaffende Musikerin, Mitglied in zahlreichen Volksmusikformationen
Referentin für Singen und Jodeln, Steirische Harmonika, Posaune, …

Hans Eder
Gebürtig und wohnhaft in St. Oswald im südlichen Waldviertel, Harmonikalehrer an der Musikschule Yspertal und an der Pro-VO Wien (Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Lebenshilfe); als leidenschaftlicher Sänger, Jodler und Volksmusikant in zahlreichen Volksmusikgruppen aktiv
Referent für Steirische Harmonika, Singen, Jodeln

Johannes Bär
Geb. 1983 in Vorarlberg, Studium/Abschluss des Konzertfaches Trompete am Konservatorium Feldkirch und am Mozarteum Salzburg (Prof. Hans Gansch); Multiinstrumentalist, Orchestermusiker, Komponist; Faible für experimentelle Musik, stürmte 2010 mit HMBC die Hitparaden.
Referent für Blasinstrumente, Ensemblespiel, Schlagzeug, Body- und Voicepercussion …

Hans Niedermeier
Geb. 1993 im Chiemgau, zu Hause in Seebruck am Chiemsee; er studiert Konzertfach Harfe am Mozarteum Salzburg, spielt die Harfe bei der Zirbelstub´n Musi und bei den Kraxenbacher Musikanten, aktives Mitglied im heimischen Trachtenverein (bringt seine schuhplattlerischen Fähigkeiten ins Rahmenprogramm der Werkstatt ein).
Referent für Harfe und Volksmusikensembles, Schuhplatteln/Volkstanz, …

Matteo Haitzmann
Geb. 1990 in Salzburg, in Unken aufgewachsen, seit 2009 in Wien wohnhaft, studiert Jazz-Geige und Barock-Geige an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und Performance Kunst an der Akademie für Bildende Kunst Wien. Er ist Gründungsmitglied des zeitgenössischen Volksmusikensembles ALMA und des in Wien wohnhaften Jazz-Kollektives Little Rosies Kindergarten  und arbeitet intensiv mit dem österreichischen Choreographen Simon Mayer zusammen.
Referent für Geige, Ensemblespiel und Tanz

Christian Holzner
Geb. 1968 in Inzell/ Chiemgau, spielt seit seinem 7. Lebensjahr Zither und seit etwa 30 Jahren Gitarre. Durch seine Liebe zur Volksmusik und geprägt von seinen Vorbildern Schwab Franzi sowie Tobi und Tobias Reiser ist es ihm ein besonderes Anliegen, sein Wissen und seine Erfahrungen als Zitherspieler, Begleit- und Melodiegitarrist (u.a. bei der Hochberger Soatnmusi, Kressenberg Musi und beim Gruabstoana Viergsang) an Musikanten weiterzugeben.
Referent für Zither, Melodie- und Begleitgitarre, Saitenmusik-Ensembles, …

Neu im Programm

* EINZELBETREUUNG von bestehenden, neu gegründeten oder neu zu gründenden Volksmusikensembles (Tanzlmusi, Saitenmusi, Weisenbläser) und Gesangsgruppen (Duo, Trio, …):

Andreas und Hans Niedermaier sowie Christian Holzner, seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Musikgruppen aktiv, geben ihr Wissen und ihren reichen Erfahrungsschatz an interessierte Musikantinnen und Musikanten weiter und bieten neben ihrer allgemeinen Referententätigkeit während der 4 Seminartage  eine intensive Arbeit mit einzelnen Ensembles an (geeignetes Notenmaterial, Arrangements, Spieltechnik, …)

* MUSIKTHEORIE – Gehörbildung – Komposition – Arrangement:

Hans Niedermaier bietet einen Musiktheorie-Intensivkurs inkl. Gehörbildung für Interessierte und für Leute, die sich auf eine (Aufnahme)Prüfung (z.b. Musikstudium) vorbereiten, an (tägliche Einzel- und Gruppenarbeit); ein weiteres Angebot umfasst Komposition & Notation von Volksmusikstücken (inkl. Notation am Pc) sowie Arrangements für Volksmusikensembles

* TANZ:

Matteo Haitzmann, leidenschaftlicher (Volks)Tänzer und erfolgreicher Bühnenperformer, gibt seinen Erfahrungsschatz im Bereich Ausdruckstanz etc. an Interessierte weiter.

* RAHMENPROGRAMM:

„Yoga am Asitz“ mit der Yoga-Lehrerin und Balletttänzerin Anna Erb aus Wien: In einstündigen Einheiten werden im Laufe der Werkstatttage wesentliche Techniken und Aspekte einer ganzheitlichen Yoga Praxis erkundet. Atemtechniken, Bewegungen und Meditation und ihre Wirkung auf Körper und Geist werden erfahren und können als Tools in den MusikerInnenalltag integriert werden. Keine Vorkenntnisse nötig; bequeme Kleidung, (Yoga)Matte und Schal/Decke sind mitzubringen.

Kursgebühren (Frühbucherbonus bis 15.6.2020)

Erwachsene € 180,-
SchülerInnen/Studierende € 125,-

Quartierpreise (Frühbucherbonus bis 15.6.2020)

Erwachsene € 300,-
SchülerInnen/Studierende € 250,-

Veranstaltungsort

Das AsitzBräu ist nur mit der Asitzbahn erreichbar. Die Berfahrt ist bis 16:15 Uhr möglich. Die Tickets werden am Anreisetag bis 16 Uhr an der Kasse der Asitzbahn ausgegeben. Diese Tickets sind während der gesamten Musikwerkstatt gültig. Die Autos können am Parkplatz der Asitzbahn abgestellt werden. Für Benutzer der öffentlichen Verkehrsmittel steht ein Shuttle vom Bahnhof Leogang (nicht Leogang – Steinberge!) zur Asitzbahn zur Verfügung, bitte um entsprechende Meldung unter 0043 676 88219 250! Check in ab 15 Uhr auf der talseitigen Terrasse des AsitzBräus!

Bilder vergangenener Veranstaltungen

Foto- und Videogalerie TONspur

Um sich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende Sie Ihre Daten an tonspuren@gmx.at

Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

 

Date And Time

04. 08. 2020 / 16:00 to
09. 08. 2020 / 13:00
 

Ort

Pirzbichl 21, Leogang
 

Venue

Asitzbräu
 

Anmeldeschluss

30. 07. 2020
 
 

Share With Friends