Salzburger Volksliedwerk

Salzburger Volksliedwerk
Das Salzburger VolksLiedWerk (SVLW) ist ein gemeinnütziger, überparteilicher und überkonfessioneller Verein, der auf eine mittlerweile über 100-jährige Geschichte zurückblicken kann. Büro und Archiv des Vereins befinden sich im Haus der Volkskultur im Stadtteil Nonntal in Salzburg. Der Verein besteht aus einem Vorstand, einem Fachbeirat, Ehrenmitgliedern und zahlreichen Mitgliedern, um deren Anliegen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen. Das SVLW ist Mitglied im Forum Salzburger Volkskultur und im Österreichischen Volksliedwerk (Dachverband der Volksliedwerke der österreichischen Bundesländer) und arbeitet mit zahlreichen anderen volkskulturellen Verbänden und Kulturinstitutionen zusammen. Der Verein erhält vom Kulturland Salzburg Subventionen; einen nicht unerheblichen Teil unserer Ausgaben decken wir darüber hinaus durch Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Buch- und Tonträgerverkäufen und Weiterbildunsseminaren ab. Zahlreiche Sponsoren fördern einzelne unserer zahlreichen Projekte und unterstützen damit deren Fortbestand. Was wir machen Das SVLW hat sich drei Aufgabenschwerpunkte seit der Gründungszeit gesetzt: Sammeln. Die musikalische Volkskultur in allen ihren Erscheinungsformen - Lied, Musik, Tanz - zu erfassen, dokumentieren, erforschen und unter Einbindung kreativer Weiterentwicklung zu bewahren. Publizieren. Sammelgut und Forschungsarbeit allgemein zugänglich bzw. verfügbar zu machen. Entwickeln​​​​​​​. Impulse und Hilfen zum aktiven Selber Singen, Musizieren und Tanzen zu geben, damit Tradition lebendig bleiben kann und gleichzeitig kreative Weiterentwicklung möglich ist