Pressekonferenz: Sommerakademie „Volkskultur als Dialog: Migrationen und Ortswechsel. Kultur als Gepäck“

Formen des Ortswechsels und der Umgang mit Mitgebrachtem und Vorgefundenem in der Volkskultur

Die Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks findet von 26. – 28. August verkürzt und ohne öffentliche Großveranstaltung in Gmunden statt. Unter dem Titel „Volkskultur als Dialog. Migrationen und Ortswechsel. Kultur als Gepäck“ geht es um Fragen der Volkskultur zu aktuellen Migrationsbewegungen. Angesichts Covid-19 wird darüber hinaus volkskulturelle Praxis in der Krise diskutiert.

Pressetext zur Pressekonferenz am 26. August 2020

Pressefotos

Sujet der diesjährigen Sommerakademie “Volkskultur als Dialog”

_DSC1571

Projekt “heimat=sharing”

Trio Oanano - Auftritt bei Canadischer Botschaft 2017

Trio Oanano – Auftritt bei Canadischer Botschaft 2017

Das Landlerdorf Großpold in Siebenbürgen im Jahr 1992

Das Landlerdorf Großpold in Siebenbürgen im Jahr 1992. Foto: Wilfried Schabus

 

 

 

Kontakt für Rückfragen:

Mag.a Irene Egger (Geschäftsleitung)
Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien,
Telefon: +43 (0)1/512 63 35, Handy +43 (0)664 5319757
irene.egger(at)volksliedwerk.at, www.volksliedwerk.at