¾ Takt: Walzer versus Ländler

Mi., 23. November 2020,
18.00 – 20 Uhr.

Archivprobe mit Hermann Fritz,

Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien und per Zoom, Anmeldung unter office@volksliewerk.at unbedingt erforderlich.


In der Archivprobe wird mit Instrumenten, Tanz und Gesang den unterschiedlichen Interpretationen des ¾ Takts nachgespürt: Walzer, Weana Tanz, Ländler, Steirer, Schleuniger, Plattler sind alle im ¾ Takt notiert. Anhand von Handschriften aus dem Archiv geht es bei der Archivprobe um Fragen der unterschiedlichen Interpretation und Spielweise dieser spezifischen Gattungen aus der traditionellen Überlieferung. Ein und dieselbe Melodie kann als Jodler, Steirer oder als Innviertler Ländler rhythmisiert werden. Je nach Ort und Anlass ändert sich das Hörerlebnis. 

So ist die Archivprobe auch ein Dialog zwischen ländlichen und städtischen Musizierens, urbanen und regionalen Musikstilen.  Die Geige gibt die Tonart vor, wer mitspielen kann ist eingeladen, auch mit anderen Instrumenten, singen, tanzen und zuhören ist ebenso erlaubt.


Sicherheitsbestimmungen

  • Teilnahme nur nach Voranmeldung
  • Mund und Nasenschutz
  • Sitzplätze mit Sicherheitsabstand
  • Sitzplatzzuweisung
  • am Sitzplatz darf ich den Mund Nasenschutz abnehmen, um am Programm teilzunehmen.
  • Etwaige Pausen müssen am Sitzplatz mit Nasenschutz verbracht werden
  • Aufstehen und Weggehen vom Platz ist nur einzeln erlaubt, ebenso das Verlassen des Raumes

 

Foto: Landtler (Tuschpolka?)St Georgen an der Gusen, 1935, Aufnahme:R. Stempel Photograph aus Linz, Zoderarchiv C 741