Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 
>  Programm   >  Bundeslšnder   >  Harmonikakurse
Suche  |  Drucken

 

Harmonikakurse in den Bundesländern


Steiermark

Kleine Instrumente ganz groß
Spielkurs für Okarina, Nasenflöte und Mundharmonika

16. - 18. März 2018, Gasthof Mooswirt, 8931 Mooslandl 41
Sie passen in fast jede Hosentasche und bieten erstaunliche musikalische Möglichkeiten, die allerdings häufig unterschätzt werden. Wir widmen Okarina, Nasenflöte und Mundharmonika einen eigenen Spielkurs, in dem erfahrene Referentinnen und Referenten zeigen, welches volksmusikalische Potential in diesen Instrumenten steckt. Wer Lust hat, kann zudem seine eigene Okarina bauen und erhält diese nach dem Kurs fertig gebrannt zugesendet.
Referentinnen: Edith und Kurt Posch (Okarina, Kursleitung),Brigitte Schaal (Okarina), Christian Hartl (Okarina), Herbert Krienzer (Mundharmonika), Richard Froidl (Nasenflöte)
Kosten: € 150 (€ 130 für Mitglieder des Steirischen Volksliedwerks) zzgl. € 32 Material- und Versandkosten beim Bau einer Okarina. Quartier & Verpflegung ist selbst zu buchen: Gasthof Mooswirt, T: +43 (0)3633 2592

Appetit auf Knöpfe
Harmonikakurs für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene

14. April 2018, 10-17 Uhr, Hotel Kofler, Hauptstraße 4, 8786 Rottenmann
5. Mai 2018, 10-17 Uhr, Gasthof Pension Roseggerhof, Obere Zeil 34, 8671 Alpl
In diesem Tageskurs für Steirische Harmonika sollen alle erreicht werden, die das Harmonikaspiel bis jetzt noch nicht versucht, aber schon immer damit geliebäugelt haben und auch alle, die schon Kenntnisse besitzen und Anregungen bzw. Kontakte suchen, um sich weiterzubilden. Ein Leihinstrument wird bei Bedarf kostenlos zur Verfügung gestellt und ist bei der Anmeldung bekanntzugeben.
Kosten: je € 65 (€50 für Mitglieder des Steirischen Volksliedwerks). Bei Anmeldung bis zum 31. März, Frühbucherpreis:  € 58 bzw. 45 für  Mitglieder.

A guate Mischung
Musikseminar für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

25. - 27. Mai 2018, Schallerwirt, Krakauhintermühlen 55, 8854 Krakau
Seminar für Steirische Harmonika, Klarinette, Hackbrett und Begleitinstrumente (Gitarre, Kontrabass, Tuba/Posaune). Nicht nur eine gute, sondern eine unwiderstehliche Mischung soll der Zusammenklang der oben genannten Instrumente für MusikantInnen und ZuhörerInnen ergeben. Damit es soweit kommt, bedarf es oft nur kleiner Tipps und Tricks von erfahrenen MusikantInnen, die bereits seit vielen Jahren in der österreichischen Volksmusikszene aktiv sind. Neben der Verbesserung der technischen Fertigkeiten (z.B. Fingersätze, Anschlagarten, Bogentechnik) soll auch die Lust zur Improvisation und zum gemeinsamen Musizieren geweckt und gefördert werden (Finden einer zweiten oder dritten Stimme, Erlernen von Begleitmustern, Gegenmelodien u.a.), zudem sollen überlieferte und neuere Volksmusikstücke erlernt werden. Angeboten werden Einzelunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Gruppenunterricht für bestehende Gruppen. Am Abend wird frei musiziert.
ReferentInnen: Marie-Theres Stickler (Steirische Harmonika), Anton Gmachl sen. (Klarinette, Steirische Harmonika), Michael Reiter (Steirische Harmonika, Hackbrett, Kontrabass, Gitarre, Posaune), Christian Hartl (Steirische Harmonika, Tuba, Posaune).
Kosten: € 150 (€ 130 für Mitglieder des Steirischen Volksliedwerks), bei Anmeldung bis zum 31. März, Frühbucherpreis:  € 135 bzw. 115 für Mitglieder
Quartier & Verpflegung ist selbst zu buchen: Schallerwirt, T: +43 (0)3535 8334 | info@schallerwirt.at oder |www.schallerwirt.at

Information und Anmeldung: Steirisches Volksliedwerk

Salzburg

Aberseer Wochenend-Seminar

6. - 8. April 2018, Seehotel Huber, Abersee am 
Die traditionellen Instrumente dieser regionalen Musikkultur sind Schwegel, Trommel, Geige, Mundharmonika/ Fotzhobl und diatonische Harmonika – hier auch als „Zugharmonie“ bekannt. Dazu gesellen sich manchmal diverse Melodie- und Begleitinstrumente, wie Zither, Tuba, Gitarre, Hackbrett und Bassgeige. Neben dem praktischen Musizieren erhalten die TeilnehmerInnen „Unterricht“ im Paschen und der dazu gesungenen „Gsätzl/Gstanzl“, zusätzlich werden Jodler und Lieder aus dieser Region angeboten. Auf Wunsch wird auch ‚Singen in Kleingruppen‘ angeboten. In der Schwegelwerkstatt können sich Interessierte ihre selbst gebaute Seitlpfeife aus Kunststoff mit nach Hause nehmen.
Dieses Seminar richtet sich an alle Altersgruppen* und ist auch für AnfängerInnen (Schwegel/Seitlpfeife, Mundharmonika, Trommel) bestens geeignet!
ReferentInnen: Christian Amon (Mundharmonika, Schwegel), Johann Appesbacher (Mundharmonika/Fotzhobel, Schwegel), Markus Helminger (Schwegel, Trommel, Schwegelbau), Josef Hödlmoser (Singen, Schwegel, Trommel), Hubert Laimer (diatonische Harmonika*, Mundharmonika), Josef Laimer jun. (diatonische Harmonika), Sepp Laimer (diatonische Harmonika, Paschen), Roswitha Meikl (Singen/Jodler), Hermann Schiendorfer (Schwegel, Trommel), Georg Weikinger (Mundharmonika/Fotzhobel, Singen). 
Diatonische Harmonika: erwünschte Stimmungen – B, Es, As, Des oder A, D, G, C 
Seminarkosten: € 100 für Erwachsene, € 90 für Mitglieder des Salzburger Volksliedwerks, € 85 für Kinder, Jugendliche, Lehrlinge, Präsenzdiener und Studierende, € 45 für 2. Kind, jedes weitere Kind frei! Die Kosten für die Unterkunft sind extra zu begleichen.

Information und Anmeldung: Salzburger Volksliedwerk