Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 


Handschrift aus Palfau, 30 Ländler in G, um 1810
aus dem Raimund Zoder Volkstanzarchiv Reihe E85

 

Archivprobe


Singen aus alten Handschriften

Donnerstag, 7.11.2013, 19 Uhr, Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien
Diese Veranstaltung bietet die einzigartige Möglichkeit, nach handschriftlichen Aufzeichnungen aus der Karl Liebleitner Sammlung des Archivs des  Österreichischen Volksliedwerks zu singen. Dieser Volksliedforscher (1858-1942) sammelte und dokumentierte ab Ende des 19. Jahrhunderts Lieder aus ganz Österreich. Viele sind im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten, andere Lieder weit verbreitet, zurechtgesungen oder anders interpretiert worden.  An diesem Abend geht es neben dem Singen daher auch um Fragen zur Interpretation und Rekonstruktion von handschriftlichen Aufzeichnungen aus vergangener Zeit.

Leitung: Norbert Hauer
Spende: frei
im Anschluss Umtrunk

Ziel der Veranstaltungsreihe Archivprobe ist, unter fachgerechter Vermittlung kulturelles Erbe zugänglich zu machen und Menschen auf die Bestände der Volksliedarchive aufmerksam zu machen. Letztlich sollen die Handschriften mittels Langzeitarchivierung der Öffentlichkeit für die weitere Nutzung online zur Verfügung stehen.  

Bereits digitaisierte Handschriften aus der Veranstaltungsreihe "Archivprobe" im Datenbankverbund der Volksliedarchive: 
12. April: Handschrift aus Palfau, 30 Ländler in G um 1810
13. März: Handschrift und Tonbeispiele aus: 342 Clarinett=Ländler, Alois Maurer Jugendlehrer, Waldviertel, 1846/1848