Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 
>  Programm   >  Verband   >  Festvortrag 200 Jahre Sonnleither-Smlg
Suche  |  Drucken


Handschrift von Thomas Anton Kunz
Sonnleithnersammlung (Gubernialsammlung) Tschechien

200 Jahre Sonnleithner-Sammlung

Festvortrag mit Doc. PhDr. Lubomír Tyllner (Prag)

29. Mai 2019, 18.30 Uhr
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Rennweg 8, Alter Konzertsaal, 1030 Wien

Die österreichische Volksmusikforschung und der öffentliche Volksmusikdiskurs standen seit jeher im Spannungsverhältnis nationaler, teils nationalistischer, und interkultureller Ansätze. Diesen war auch die Jahre Sonnleithner-Sammlung verpflichtet, deren 200-jähriges Jubiläum heuer begangen wird. Sie gilt als erste großangelegte Sammelaktion zum Volksmusikleben in allen österreichischen Kronländern der Monarchie. Die Bestände der von Joseph Sonnleithner, Sekretär der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, initiierten Sammlung befinden sich im Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde und in den in Archiven der Nachfolgestaaten der k.u.k Monarchie. Sie werden bis heute in und außerhalb Österreichs regelmäßig für Forschungszwecke und in der Aufführungspraxis genutzt, ganz besonders in Tschechien.
Zum Anlass des Jubiläums spricht Doc. PhDr. Lubomír Tyllner, Herausgeber einer Teilsammlung der böhmischen Gubernialsammlung (Böhmische Nationalgesänge und Tänze von Thomas Anton Kunz, 1825), zur Geschichte und Bedeutung der Sonnleithner-Sammlung in Böhmen. In thematischen Grußworten stellen Prof. DDr. Otto Biba, Archivdirektor der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, und Prof. Mag. Dr. h.c. Walter Deutsch, Gründer des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie und Ehrenpräsident des Österreichischen Volksliedwerks stellen die Initiative, den Initiator und die Sammlung mit Fokus auf die Volksmusik in Österreich vor.
Nach dem Hauptvortrag werden der Linguist und Musiker Dr. Michael Vereno (Salzburg) und der Musiker und Privatforscher Simon Wascher (Wien) die länderübergreifende Bedeutung der der Sonnleithner-Sammlung für die heutige, international vernetzte Volksmusikszene erläutern und lebendige Klangeindrücke aus den österreichischen und böhmischen Beständen des Sammlung präsentieren.
Die Veranstaltung wird in Kooperation des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit dem Österreichischen Volksliedwerk durchgeführt. Beide Institutionen stehen für die internationale Ausrichtung der österreichischen Volksmusikforschung, bei der Wien auch hier wieder seiner traditionellen Rolle als Drehscheibe für wissenschaftlichen und künstlerischen Austausch in Mitteleuropa gerecht wird.

Programm

 Festvortrag:
Doc. PhDr. Lubomír Tyllner, Tschechische Akademie der Wissenschaften Prag
Grußworte:
Prof. DDr. Otto Biba, Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde
Prof. Mag. Dr. h.c. Walter Deutsch, Ehrenpräsident des Österreichischen Volksliedwerks.
Kommentierte Musikbeiträge: Duo Haertel & Wascher (Geige, Drehleiher),
Dr. Michael Vereno (Böhmischer Dudelsack) & Lucia Wagner (Geige)
 
In Kooperation mit: Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie an der (mdw),  Österreichisch-Tschechische Gesellschaft (angefragt)