Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 

Bildtafel aus: Rotraud Hinderks-Kutscher,
Franz Lipp: Art und Brauch im Land ob der Enns 1952


„Ausgezeichnete Traditionen“

Oberösterreich und seine UNESCO Schätze

Ausstellung

Anfang März bis Anfang Mai 2017
Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 5, 1010 Wien

Was verbindet den Liebstattsonntag in Gmunden, den Innviertler Landler und die Erzeugung der Mollner Maultrommel? Sie alle gehören zu dem von der UNSECO ausgezeichneten immateriellen Kulturerbe Oberösterreichs. Im Schauraum des Österreichischen Volksliedwerks werden diese „Ausgezeichneten Traditionen“ in einer Ausstellung auf 24 Schautafeln präsentiert. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem musikalischen Kulturerbe. Abgesehen davon sind Musik und Tanz wichtige Bestandteile in Bräuchen und bei handwerklichen Tätigkeiten. Gerade letztere bilden, wenn auch oft zweideutig formuliert, textliche und  musikalische Grundlagen von Liedern und Tänzen. Begleitend zur Ausstellung gibt es Publikationen und CDs aus und über die Regionen Oberösterreichs und zum Kulturerbe zu erwerben sowie Archivmaterial zum Nachschlagen im Archiv des Österreichischen Volksliedwerks.

Öffnungszeiten



In Kooperation mit





Kulturland OÖ., Forum Volkskultur Oberösterreich
Österreichische UNESCO Kommission
Verein der OÖ. in Wien

Treffpunkt Operngasse
Vergangene Schauräume ab 2012