Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 

 
Foto: Lily Zrost


Harham im Pinzgau

- Eine Heimat -

21./22. April 2018
Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

„Darf man in der Stadt auch jodeln?“
„Bin ich nur im Dirndl ein Dirndl?“
„Muss man die Tresterer kennen?“

Die Schauspielerin Barbara Gassner, aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Pinzgau im Bundesland Salzburg, war aus beruflichen Gründen inzwischen an mehreren Orten zuhause.
In einer sehr persönlichen Annäherung an ihre Heimat, lässt sie an diesem Abend die Geschichte ihres Großvaters lebendig werden.
Siegfried Schwabl, Sohn eines russischen Kriegsgefangenen, hat sein Aufwachsen in den 30erJahren im Pinzgau aufgeschrieben. In Geheimschrift. Seine Tochter hat die wiedergefundene Schrift übersetzt. Seine Enkelin Barbara Gassner setzt sein
Aufwachsen in den 30erJahren in Beziehung zu ihrem Aufwachsen in den 80er Jahren im selben Dorf. Sie erzählt vom aufkommenden Tourismus und anderen Erinnerungen, die sie heute mit dem Begriff Heimat verbindet.

Konzept und Darstellung: Barbara Gassner
Regie: Ed Hauswirth
Musik: KMET
Dramaturgische Beratung: Claudia Heu

Information und Karten: Volkskundemuseum