Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 
>  Projekte   >  Forschung   >  Die Rolle der Volksliedwerke und Volksmusikforschung
Suche  |  Drucken

Volkstanzforscher Raimund Zoder (stehend)
und Präsident Bundesrat Ministerialrat Prof. Dr. Karl Lugmayer

Die Rolle der Volksliedwerke in Österreich


Für dieses Editionsprojekt arbeiten wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Volksliedwerke der Bundesländer gemeinsam mit fachverwandten Institutionen die Bedeutung der Volksliedwerke als Kulturinstitutionen in Österreich auf. Es wird die Geschichte der Volksliedwerke und die Rolle ihrer Protagonisten im 20. Jahrhundert erforscht. Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Säulen der Volksliedwerke: Sammlung, Forschung, Vermittlung und Praxis von Volksmusik, Volkslied Volkstanz und Volkspoesie. Regionale Eigenheiten und unterschiedliche Akzentuierungen sowie das Gemeinsame im Verband der Volksliedwerke werden in der Edition herausgearbeitet. Dabei soll der gesellschaftliche Umgang mit Volksmusik durch Medien, Politik und Tourismus im Wandel der Zeit behandelt werden. Als Quellen dienen vor allem bisher unaufgearbeitete Materialien und Dokumente in den Volksliedarchiven. 
Ziel der Edition ist, institutionsgeschichtliche Lücken zu schließen, die Institutionen und die handelnden Personen einer kritischen Analyse und Reflexion zu unterziehen. Das soll vor allem die Rolle der Volksliedwerke in der Vergangenheit und Gegenwart klären sowie Aufgaben für die Zukunft ableiten und eine internationale Sichtbarkeit gewährleisten.  

Im Zuge dessen finden auch die beiden Sommerakademien 2017/2018 zum Themenschwerpunkt Erbschaften statt.

Die Edition erscheint 2019.